Willkommen bei der

Aid by Trade Foundation

Die Aid by Trade Foundation wurde 2005 gegründet. Der Name „Hilfe durch Handel“ ist Programm: Statt auf Charity setzt die Aid by Trade Foundation auf eine marktorientierte Form der Unterstützung, die langfristig und nachhaltig ausgerichtet ist. Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Politik und Nichtregierungsorganisationen leistet sie einen entscheidenden Beitrag zu Armutsbekämpfung und Umweltschutz.

Die

Aid by Trade Foundation

Die Aid by Trade Foundation (AbTF) ist eine „non profit“ Organisation und verfolgt gemeinnützige Zwecke. Sie hat ihren Sitz in Hamburg, Deutschland.

dr michael otto

Stifter

Die AbTF wurde 2005 von dem Hamburger Unternehmer Prof. Dr. Michael Otto gegründet – zunächst unter dem Namen “Foundation for Sustainable Agriculture and Forestry in Developing Countries” (FSAF). Im Jahr 2007 nannte sich die Stiftung in “Aid by Trade Foundation for Sustainable Agriculture and Forestry” um.

Vision und Mission

Ziel der unabhängig agierenden Stiftung ist es, durch Handel Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, um so den Umweltschutz zu fördern und die Zukunftsfähigkeit folgender Generationen zu sichern. Mit Unterstützung unterschiedlicher Partner aus Wirtschaft, Politik,  Wissenschaft und NGOs setzt die Stiftung auf Entwicklungszusammenarbeit durch Handel. 

Neben der Unterstützung des nachhaltigen Anbaus land- und forstwirtschaftlicher Produkte sollen langfristig auch die Prozessketten in den Produktionsländern der Rohstoffe ausgebaut werden, um dort möglichst viel Wertschöpfung zu generieren.

vision und mission

Die

Organisationsstruktur

Organisations-struktur

Das Kuratorium und die Geschäftsführung der Aid by Trade Foundation tragen dafür Sorge, dass die übergeordneten Ziele der Stiftung umgesetzt werden.

Das Kuratorium

Das Kuratorium der Aid by Trade Foundation ist mit führenden Persönlichkeiten aus Nichtregierungsorganisationen, der öffentlichen Hand und der Wirtschaft international besetzt. Es trägt dafür Sorge, dass die übergeordneten Ziele der Stiftung umgesetzt werden. Das Kuratorium besteht aus mindestens 6 und höchstens 12 Mitgliedern unter Vorsitz von Prof. Dr. Michael Otto. Die ersten Mitglieder des Gremiums wurden vom Gründer der Aid by Trade Foundation, Prof. Dr. Michael Otto, berufen.

Neue Mitglieder werden durch die AbTF Geschäftsführung vorgeschlagen und vom bestehenden Kuratorium für zwei Jahre gewählt. Eine Wiederwahl der Mitglieder ist möglich. Die Geschäftsführung der Stiftung erstattet dem Kuratorium zweimal jährlich Bericht über die Aktivitäten der Stiftung und stellt ihre Planungen vor.

Tina Stridde

Aid by Trade Foundation Managing Director

Die Geschäftsführung

 Die Aufgabe der Geschäftsführung ist die operative und strategische Führung der Aid by Trade Foundation und die Erreichung der Stiftungsziele. Grundlage hierfür bilden die Stiftungssatzung sowie die Beschlüsse des Kuratoriums. Tina Stridde wurde im Jahr 2015 vom Kuratorium als Geschäftsführerin berufen.

Die

Initiativen

Die Aid by Trade Foundation (AbTF) ist Trägerin der ‚Cotton made in Africa‘ und ‚Sustainable Cashmere‘ Standards. Statt Spenden zu sammeln wird eine Allianz aus Textilunternehmen und Marken aufgebaut, die die nachhaltigen Rohstoffe gegen eine Lizenzgebühr einsetzen. Einnahmen aus Lizenzen reinvestiert die Stiftung gemäß ihrer Stiftungsziele.

Cotton Made In Africa

Cotton made in Africa (CmiA) ist ein Standard für nachhaltige Baumwolle aus Afrika. Seit Gründung 2005 setzt sich CmiA für den kontrollierten Umweltschutz sowie bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen für Baumwollkleinbauern in Subsahara Afrika ein.

The Good Cashmere

Die AbTF hat einen Standard für nachhaltig produziertes Kaschmir aus der Inneren Mongolei entwickelt, der die Bereiche Tierwohl, soziale Kriterien und ökologische Nachhaltigkeit umfasst. Die Konsultationsphase ist seit Ende September abgeschlossen. Den Standard können Sie sich hier herunterladen:
The Good Cashmere Standard als PDF-Datei

CMiA Organic

Cotton Made In Africa Organic

Cotton made in Africa (CmiA) Organic ist ein Standard für Bio-Baumwolle aus Afrika und Teil der AbTF Standardfamilie. CmiA Organic ergänzt die anerkannten Kriterien des biologischen Baumwollanbaus nach EU/NOP Vorgabe um die sozioökonomischen Nachhaltigkeitskriterien von CmiA.